Vlnr: Dr. Henrietta Egerth (FFG), Dr. Johann Kalliauer (Präsident der Arbeiterkammer OÖ), Erwin Raffeiner und Helmut Schabetsberger (Sprecher Automation)

Sprecher Automation Landessieger in Oberösterreich bei "Arbeitsplätze durch Innovation"

Ein Preis der Forschungsförderungsgesellschaft und der Arbeiterkammer

Linz, 11. Februar 2010. Mit der Initiative "Arbeitsplätze durch Innovation" zeichnen die Arbeiterkammer (AK) und die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) zum vierten Mal vorbildliche österreichische Unternehmen aus, die mit ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet haben.

Die Auszeichnung wurde am 9. Februar vom Präsidenten der Arbeiterkammer Oberösterreich, Dr. Johann Kalliauer und der Geschäftsführerin der Forschungsförderungsgesellschaft, Dr. Henrietta Egerth, im Rahmen eines Festaktes bei Sprecher Automation übergeben.

"Mit unserer Initiative 'Arbeitsplätze durch Innovation’ soll der Zusammenhang zwischen erfolgreicher Forschung und Beschäftigung sichtbar gemacht werden. Die Initiative gibt uns darüber hinaus auch die Gelegenheit, anhand konkreter Beispiele zu zeigen, wie öffentliche Gelder sinnvoll und sehr wirksam eingesetzt werden", so FFG-Geschäftsführerin Henrietta Egerth.

„Ohne die Unterstützung durch die FFG-Förderungen wäre es als junges Unternehmen in der Startphase nicht möglich gewesen, unsere ambitionierten Entwicklungen so schnell zur Marktreife zu führen, um damit rasch Geld für die Entwicklung weiterer Produkte zur nachhaltigen Sicherung der Zukunft von Sprecher Automation zu verdienen. Heute sind die FFG-Förderungen ein wichtiger Beitrag für die Umsetzung unseres Bekenntnisses zur Innovation und tragen wesentlich zum Erfolg unserer Produkte und damit zur Sicherung bestehender sowie zur Schaffung neuer Arbeitsplätze bei“, erklären Erwin Raffeiner und Helmut Schabetsberger, die Geschäftleitung von Sprecher Automation.

bgContainerEnde