Netzleittechnik und Fernwirkstationen für die Wiener Lokalbahnen

Foto: Wiener Lokalbahnen

Die Aktiengesellschaft der Wiener Lokalbahnen ist ein Verkehrsanbieter mit hoher Kompetenz im Personen- und Güterverkehr. Die WLB befördert mit der Badner Bahn mehr als 30.000 Fahrgäste täglich und über ihre Tochtergesellschaft Wiener Lokalbahnen Cargo GmbH rund 4.000 Güterzüge jährlich zwischen der Nordsee und dem Schwarzen Meer. Ihre rund 30km lange Stammstrecke von Wien nach Baden ("Badner Bahn") betreibt die WLB mit insgesamt 38 Triebwägen als einzige zweigleisige, vollständig elektrifizierte Bahn sowohl auf Eisenbahn- als auch auf Straßenbahninfrastruktur.

Für den zuverlässigen Betrieb der Bahn ist eine kontinuierliche Überwachung aller Einspeisestellen und im Fehlerfall die Steuerung von vorhandenen Trennstellen in der Oberleitung besonders wichtig.

Im Jänner 2013 erhielt Sprecher Automation den Auftrag für das neue Netzleitsystem und die Fernwirkstationen zur Steuerung der Traktionsstromversorgung.

In der Betriebsleitstelle Wiener Neudorf wurde ein redundantes SPRECON-V460 System mit drei Arbeitsplätzen installiert. Die Remise in Baden erhält einen zusätzlichen Notfall-Arbeitsplatz. Zur Bedienung wird ein „Weltbild“ des gesamten Systems mit automatischer Linieneinfärbung angezeigt. Zusätzlich sind auch detaillierte Ansichten für die Bedienung der Einspeisefelder verfügbar.

In jeder der 10 Gleichrichterwerke der WLB sind je eine SPRECON-E-T3 Kompakt-Fernwirkstation zur Überwachung und Steuerung der Schaltanlagen (10 kV AC, 1000V DC) und der Gleichrichter installiert. Gleichzeitig sind diese Fernwirkstationen auch für die Steuerung der Oberleitungstrenner entlang der Strecke zuständig. Die Kommunikation zwischen den SPRECON-E-T3 Fernwirkgeräten und der Leitstelle erfolgt über das WLB eigene TCP/IP Netzwerk (IEC 60870-5-104) mittels Lichtwellenleiter.

Das System wurde in der zweiten Jahreshälfte 2013 erfolgreich fertiggestellt und dem Kunden übergeben.

bgContainerEnde