SPRECON Automatisierungsgeräte

> Anfrage

Übersicht

Automatisierungsplattform für Energieversorger,
Industrie und kommunale Betriebe

Moderne Automatisierungs-, Leit- und Fernwirktechnik ist heute unverzichtbar für die optimierte und sichere Steuerung und Überwachung von energietechnischen, kommunalen sowie industriellen Prozessen. Dabei werden je nach Einsatzgebiet unterschiedliche Anforderungen an die Geräte
gestellt:

  • Ein-/Ausgabeumfang
  • Prozessanschaltung
  • Umgebungsbedingungen (zB elektromagnetische Verträglichkeit)
  • Logikfunktionen
  • Kommunikations- und Übertragungstechnik


Alle SPRECON-E Geräte basieren auf einer homogenen und durchgängigen Plattform für Hardware, Datenstrukturen, Kommunikation, logische Funktionen sowie Engineering und Wartung. Durch die Robustheit und die hohe elektromagnetische Verträglichkeit der Hardware eignet sich SPRECON-E auch sehr gut für den prozessnahen Einsatz.

Durch das breite Angebot an Funktionen sowie den angebotenen Gerätegrößen können SPRECON-E Lösungen einfach und schnell an die jeweiligen Anwendungsfälle angepasst werden.

Grundsätzlich bestehen SPRECON-E Geräte jeweils aus den Basisgeräten (Baugruppenträger, Netzteil, CPU, I/O-Module) sowie wahlweise aus einer abgesetzten SPRECON Bedieneinheit.

Der modulare Aufbau ermöglicht durch Kombination unterschiedlicher Baugruppen die einfache Anpassung an den Einzelfall. Sämtliche Funktionen können einzeln konfiguriert werden, wobei zwischen Systemparametrierung und gerätespezifischen Einstellungen unterschieden wird. Die weitreichende Skalierbarkeit ermöglicht den Einsatz der Geräte für Automatisierungs-, Netzschutz- der Fernwirkaufgaben in Anlagen unterschiedlicher Ausdehnung und Bauform. Das modulare Design gestattet weiters die Anwendung der SPRECON-E Geräte als Stationseinheit, Feldgeräte, Fernwirkgeräte oder sonstige Automatisierungsgeräte für unterschiedlichste Aufgabenstellungen.

Das Herz der prozesszugeordneten Hardware ist eine leistungsfähige, herstellerunabhängige CPU, welche entsprechend hoch störsichere Schnittstellen zum Prozess und zum Kommunikationsnetzwerk aufweist und in redundanter Ausführung zur Verfügung steht. “Offene Schnittstellen” gestatten eine Anbindung von Teilsystemen aus der Systemfamilie selbst oder von Geräten Dritter (zB Schutzgeräte oder Regelgeräte) über proprietäre Protokolle oder Standardprotokolle.

Security

Security

IT Sicherheit ist bei Sprecher als Unternehmensprozess verankert. Im SPRECON System wird dem IT Security-Thema großes Augenmerk geschenkt.

SPRECON-E Geräte enthalten spezifische Netzwerkfunktionen wie zB SNMP V3, NTP, Quality of Service (QoS), VLAN nach IEEE802.1q, Routing und IP-Aliasing. Zur Anpassung an anwenderspezifische Sicherheitsstandards (zB BDEW Whitepaper) können diese Netzwerkdienste individuell konfiguriert bzw. deaktiviert werden.

Zusätzlich verfügen SPRECON-E Geräte auch über eine integrierte Firewall. Für verschlüsselte Übertragung können Protokolle wie SSL, IPsec und OpenVPN verwendet werden.

Gerätebedienung

SPRECON-E-CP Bedieneinheit und SPRECON-E-AP Meldeeinheit
Beispiele lokaler Visualisierungen: Abgang Doppelsammelschiene, Störmeldungen, Umschaltautomatik und Diagnose (I/O Monitor)

Gerätebedienung

Für die lokale Vor-Ort-Bedienung der Betriebsmittel eines Feldes oder die zentrale Bedienung eines Anlagenteils kann jedes SPRECON-E Gerät mit einer vollgrafischen Bedieneinheit (Farbe oder monochrom) ausgerüstet werden.

Neben der mittels eines komfortablen Editors frei konfigurierbaren Felddarstellung (Schaltgeräte, Messwerte, etc.) stehen auch eine Ereignis- und Störmeldeliste sowie ein I/O-Monitor zur Verfügung.

Bildmaterial und Parametrierdaten sind im SPRECON-E Gerät abgelegt und werden bei Anschluss der Bedieneinheit automatisch geladen.

Die absetzbare Bedieneinheit kann bis zu 15 m von der Zentraleinheit entfernt montiert werden.

Alternativ oder zusätzlich zu einem Grafikdisplay steht eine SPRECON-E-AP Meldeeinheit mit bis zu 100 frei parametrierbaren LEDs zur Verfügung.

Mögliche Kombinationen pro SPRECON-E Gerät sind:

  • 1 Bedieneinheit + 1 Meldeeinheit
  • 1 Meldeeinheit + 1 Meldeeinheit

Darüber hinaus bietet Sprecher Automation auch konventionelle Bedienpaneele.

bgContainerEnde