Erdschluss- und Kurzschlussrichtungsanzeiger SPRECON-EDIR

> Anfrage

Übersicht

SPRECON-EDIR wird als erweiterte gerichtete Erdschluss- und Kurzschlussanzeige unter Verwendung und Auswertung unterschiedlicher Verfahren für die permanente Überwachung in kompensierten, isolierten oder starr geerdeten Mittelspannungsnetzen eingesetzt. Die einzelnen Erdschlussortungsverfahren, welche gleichzeitig ausgeführt werden, können dabei priorisiert zu einer Einzelmeldung zusammengefasst werden.

Die EDIR-Funktion ist in folgenden Formen verfügbar:

  • SPRECON-EDIR als Einzelgerät im Schalttafelgehäuse nach IEC 61554 (B x H x T = 96 x 48 x 90 mm)

 

  • Als Softwaremodul in den Geräteserien
    • SPRECON-E-P DS6 (Kombinierte Überstromzeitschutz- undLeittechnikgeräte)
    • SPRECON-E-P DD6 (Kombinierte Distanzschutz- und Leittechnikgeräte)

Die Software ist für alle Serien identisch auf Basis SPRECON-EDIR. In den SPRECON-E-P Kombigeräten läuft die EDIR-Funktion mit reduzierter Prioriät gegenüber der Anlagenschutzfunktion der Geräte.

Die multifunktionalen SPRECON-E-P-Geräte zeichnen sich durch eine konsequente Trennung der folgenden Funktionen aus:

  • Leittechnik
  • Schutztechnik
  • Erdschlussanzeige

Geräte & Funktionen

Funktionen SPRECON-EDIR

Technische Daten
(Verfahren und Software)
EDIR
(Gerät)
EDIR-Modul
(DS..6, DD..6)
Betriebsmessung    
U,I
✓  ✓(Dx)
P,Q,S, cos(φ)
✓(Dx)
Schleppzeiger
Irms
Stationäre Verfahren    
cos(φ), sin(φ)
Sektor-Methode 67N.Sx
Admittanzmethode
✓(Dx)
Oberschwingungsverfahren    
5., fx, fx1, fx2
Wischerverfahren    
qu2: ZF < 5 kΩ
qu4: ZF < 20 kΩ
Wiederzündende Verfahren    
qui2: ZF < 5 kΩ
qui4: ZF < 20 kΩ
Pulsortung    
50 Hz symmetrisch / asymmetrisch
Komplexe Bewertung ➪
Überkompensation nicht erforderlich
Schnelle Pulsortung
Differenzielle Admittanz
Gerichtete Kurzschlussanzeige ✓(Dx)
Spannungsringspeicher
✓(Dx)
Fehlerortbestimmung
✓(Dx)
AMZ
✓(Dx)
Gerichteter UMZ zweistufig
✓(Dx)
Priorisierung der Methoden
Logische Verknüpfungen
Event-Rekorder
Anzeige der letzten Ereignisse >20
Zeitsynchronisation via Protokoll
Aufzeichnungstiefe 10 MB
Datenlogger
Störschrieb, Länge abhängig von
SD-Karte, Erweiterte Parametrierung
2/4/8 kHz 2/4 kHz
Firmware-Update
via USB-Stick
 
via Ethernet
Parametrierung    
Webserver online/offline
Option
COMM 3
Technische Daten
(Hardware SPRECON-EDIR)
Spannung
4
Kleinsignal
100 V
Strom
4
Kleinsignal

Adapter für 1A/5A

Option
Binäre Eingänge
2+4
Relais
2+4
RS485
2
Modbus Slave & Master
IEC 60870-5-103
IEC 60870-5-104
USB 2.0 HS
Ethernet 100 Mbit/s
Hilfsspannung
(18..75 VDC, 26..160 VDC, 220 VAC/VDC)

 

 

bgContainerEnde